Neuer Aufruf an Euch alle, die Ihr Kulturschaffend seid !

Let`s get united against racism war and gentrification

Aufruf an Euch alle, die Ihr Kulturschaffend seid ! Liebe Menschen, die Ihr musiziert, Theater spielt, anderweitig kreativ schaffend seid.Die beiden ältesten selbstverwalteten Kulturzentren Berlins Drugstore und Potse solltenam 31. Dezember 2018 dem Gentrifizierungswahn zum Opfer fallen und Ihre Räume verlassen .Um sich dann wo wieder zu finden ? Genau erst einmal auf der Straße !Die Ausweichräumlichkeiten , die dazu auch noch erst in ca.eine halben Jahr genutzt werden können sind mehr als ein schlechter Witz . Lärmintensive Nutzung (Proberäume / Konzerte) Fehlanzeige ! Und das Ganze auch noch auf ca. nur 1/3 tel der bisherigen Fläche .Doch es ist etwas geschehen . Ja ! Die Jugendlichen haben es gewagt und rebelliert ,weigerten sich kurzerhand die Schlüssel abzuliefern und besetzten stattdessen lieber Ihre Räume .Sie möchten nichts weniger als adäquate Ersatzräume ,so das sie Ihre Arbeit Ihr Leben wie bisher Gestalten können. Die Stadt/Regierenden von Berlin weigern sich „bisher“ auf ein von Uns vorgeschlagenes Ersatzobjekt einen alter Hochbunker,der sich in direkter Nähe befindet zu reagieren und schiebt die Verantwortlichkeiten auf den Bezirk.Der aber hat gar nicht die finanziellen Ressourcen für so ein Objekt oder aber müsste alle anderen Jugendarbeit/Förderungen einstellen !

Wir Unterstützen die Jugendlichen von beginn der Besetzung an,mit einer Dauerkundgebung/Mahnwache vor dem Gebäude und einer Petition um Ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen.Auch fanden schon mehrere Solidaritätskundgebungen und Live Konzerte von verschiedensten Musikern statt. Das wollen, nein müssen Wir solange fortführen bis sich die Stadt Ihre Regierenden endlich dazu bequemen auf Unsere Forderungen einzugehen und/oder aber auch„annehmbare“ Alternativen anbieten !

Bitte helft und Unterstützt auch Ihr Uns , der Stadt den Regierenden gegenüber genug Druck aufzubauen um den Jugendlichen zu neuen gesicherten Räumen zu verhelfen.

Was Ihr machen könnt ? Bringt Euch ein in dem Ihr Euch an Unseren Kundgebungen,Konzerten beteiligt sagt einfach Bescheid wenn u.wann Ihr Lust und Zeit habt oder noch viel besser Organisiert selber Konzerte vor dem Gebäude.Ruft Eure Fans zur Unterstützung auf,schickt Sie bei Uns vorbei und/oder kommt am besten gleich mit.Nutzt auch Alle Eure Kontakte um der Stadt und Ihre Regierenden darauf deutlich Hinzuweisen,das es nicht angeht die Jugendlichen einfach in Stich zu lassen.Gerade auch in Zeiten der sich immer mehr ausbreitenden „Rechten“ ist es mehr den je wichtig die Jugendlichen nicht allein zu lassen und Ihnen zu zeigen das es doch noch eine solidarische Gemeinschaft gibt,,die für Sie da ist wenn sie gebraucht wird !

Ruft auf Euren Konzerten Web-Seiten/Facespuck-Profilen/Twitter Accounts zur Unterstützung auf .Beteiligt Euch bitte auch an der Verbreitung der Petition ! Oder aber was Wir am schönsten fänden : Bringt Euch mit eigenen Ideen ein!

Potse und Drugstore bleiben ! BASTA !

Solidarische grüsze

i.A. Karlsson von Bodden

LETS GET UNITED AGAINST RACISM WAR AND GENTRIFICATION

Link zur Petition https://weact.campact.de/petitions/wir-sagen-die-jugendzentren-potse-und-drugstore-bleiben-basta

PS : ihr seid auch herzlichst eingeladen unsere webseite zu besuchen Webseiten link : letsgetunited ( dot ) blogsport ( dot ) eu twitter : https://twitter.com/letsgetunited

Potse undDrugstore bedeuten: 46 Jahre Proberäume, Werkstätten und sonstige Möglichkeiten sich kreativ auszutoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.