Aufruf : Kundgebung

Selbstverwaltete Projekte/ Jugendzentren erhalten und erkämpfen !

Unsere Forderungen an Stadt und Land Berlin :

#RücktdenBunkerraus

Seit einiger Zeit setzten wir uns aktiv für den Erhalt der beiden durch denGentrifizierungs-Wahn bedrohten selbstverwalteten (autonomen) JugendzentrenPotse und Drugstore ein. Beide Projekte sollten zu Jahresbeginn ihre angestammtenRäumlichkeiten „ohne“ adäquaten Ersatz räumen,was das Potse-Kollektiv bis zumheutigen Tag verweigert und die Räume auch weiterhin besetzt hält. Die aktuelle Situation sieht für die weitere Zukunft der beiden Jugendzentren eher recht beschissen aus, um das mal ganz deutlich zu sagen. Bisher weigert sich die Stadt/das Land Berlin sich dieses Problems anzunehmen und schiebt die Verantwortlichkeiten auf den Bezirk Tempelhof/Schöneberg ab, der aktuell eineRäumungsklage gegen das Potse-Kollektiv eingereicht hat und somit jeglichen Rest an Vertrauen der jungen Menschen damit wohl verspielt haben dürfte. Davon malabgesehen hat sich der Bezirk auch in den letzten Jahren nicht dazu in der Lage gesehen oder politisch nicht gewollt angemessene Ersatzräume bereitzustellen. Wir werden es aber auch weiternicht hinnehmen, dass mehrere Jahrzehnte aktive selbstverwaltete autonome Jugendarbeiteinfach so – mir nichts – dir nichts durch die Ignoranz von geldgierigen Investorenund der politisch Verantwortlichen aus dem Berliner Stadtbild (und darüber hinaus) verschwinden.

Den Bunker für die Punker !

Keine hundertfuffzig Meter entfernt steht der seit Jahrzehnten kaum genutzte Hochbunker in der Pallasstraße !

Der Hochbunker bietet Möglichkeiten für kulturelle Vielfalt, Platz sich kreativ auszutoben und mal eben Krach zu machen. Zur Unterstützung der beiden Jugendzentren und zur Durchsetzung uneser Forderungen den Hochbunker in der Pallasstrasse 29 als Ersatzort für die Jugendzentren und darüber hinaus für viele weitere Projekte aus sozialengagierten Gruppen Kunst und Kultur mit antifaschistischem Hintergrund zu eröffnen und somit auch ein zukunftsweisendes Projekt in dieser Stadt zu eröffnen.

Deshalb fordern wir : Rückt den Bunker raus !

ab Freitag dem 16.08. bis zum 18.08. ab 16Uhr

Kundgebung am Bunker

An allen Tagen gibt es ein Kulturprogramm mit Kinderfest, Flohmarkt, lecker Essen, Infos, viel Mukke und Redebeiträgen !

Kommt zahlreich, bringt Kraft und Phantasie mit.

Stoppt den Ausverkauf der Stadt !

Nähere Infos demnäxt unter :

#RücktdenBunkerraus und letsgetunietd.blogsport.eu

VisdP: Pippilotta Viktualia Rollgardina Schokominza Efraimstochter Langstrumpf

PS.   UNTERSTÜTZ und UNTERZEICHNET BITTE AUCH WEITERHIN DIE PETITON

LINK . : https://weact.campact.de/petitions/wir-sagen-die-jugendzentren-potse-und-drugstore-bleiben-basta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.